Junge Wehrleute für den Einsatz nun bestens gerüstet

Geilenkirchen 21 junge Nachwuchskräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen sowie zwei Angehörige der Übach-Palenberger und ein Feuerwehrmann der Wassenberger Feuerwehr absolvierten jetzt ihre Truppmann-Ausbildung nach Modul 1 und 2.

Dieser, aus zwei Modulen bestehende kombinierte Lehrgang, ist die Grundvoraussetzung für den Einstieg in den aktiven Feuerwehrdienst. In insgesamt 80 Unterrichtsstunden bekamen die Lehrgangsteilnehmer an 17 Wochentagen das notwendige Wissen vermittelt.

Neben der praktischen Ausbildung in der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung wurde den Kameradinnen und Kameraden auch viel Theorie abverlangt. Der Lehrplan beinhaltete die Rechtsgrundlagen der Feuerwehr, Fahrzeug- und Gerätekunde sowie die Grundlagen der Ersten Hilfe.

Weiterhin wurden die Themenkomplexe Rechte und Pflichten eines Feuerwehrangehörigen, Einsatzlehre und Durchführung, taktisches Wissen, Gefahren an der Einsatzstelle, Unfallverhütung, persönliche Ausrüstung, lebensrettende Sofortmaßnahmen im Einsatz, Stressbewältigung und Einsatznachsorge behandelt.

Lehrgangsleiter Brandinspektor Frank Büßelberg und sein 16 Mann starkes Ausbilderteam aus allen Zügen der Feuerwehr Geilenkirchen war nach erfolgter Prüfung ebenso erfreut über den guten Ausbildungsstand der Teilnehmer wie der Leiter der Geilenkirchener Wehr, Stadtbrandinspektor Michael Meyer.

Letzterer sowie die weiteren Prüfer, die stellvertretenden Wehrleiter Detlef Mäntz (Übach-Palenberg) und Claus Vaehsen (Wassenberg), gratulierten nach erfolgter schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung mit anschließender Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen im Feuerwehrhaus Geilenkirchen den Prüflingen und dankten den Ausbildern für die Vermittlung des Unterrichtsstoffes.

Besondere Anerkennung zollten die Prüfer dem jungen Feuerwehrnachwuchs, der über den langen Zeitraum von sieben Wochen neben den beruflichen Verpflichtungen auch Zeit für den Lehrgang gefunden hatte.

Folgende Angehörige der Feuerwehr Geilenkirchen schlossen mit den ersten beiden Modulen des Truppmann-Lehrgangs ihre Grundausbildung ab, in Klammern ihre jeweilige Löscheinheit: Alexander Devrine, Andreas Diederen, Jens Kamp (Beeck); Dennis Jansen (Geilenkirchen); Vanessa Oligschläger (Gillrath); Bernd Kollosch, Sebastian Pougin, Gabriel Wetzler (Grotenrath); Kristina Biller, Steffen Heinrichs (Hatterath).

Markus Plum (Prummern); Toni Dolata, Daniel Esser, Magnus Heitzer, Dennis Hünten, Lars Speuser (Süggerath); Alessandro Kanzok, Carsten Laprell, Barbara Plum (Teveren); Gereon Treuling (Tripsrath); Tim Jumpertz, RenŽ Peltzer, Florian Troschke (Waurichen); Stefan Horn (Boscheln); Pascal Delahaye (Übach); Lars Walinski (Wassenberg-Orsbeck)

 

 

aus Geilenkirchener Zeitung Online-Fassung vom 14.04.2008
Fotos: Georg Schmitz