Dachstuhlbrand in Gillrath schnell mit Gartenschlauch gelöscht

Nach einem gemeldeten Dachstuhlbrand wurden gestern Morgen die Löscheinheiten Gillrath-Hatterath, Niederheid, Tripsrath, Teveren und Geilenkirchen alarmiert. Kurz vor 12 Uhr sahen Nachbarn, wie Flammen aus dem Dach des gegenüberliegenden Einfamilienhauses an der Kreisbahnstraße in Gillrath schlugen. Sie alarmierten die Feuerwehr und sagten den Bewohnern Bescheid, die von dem Brand in ihrem Haus noch nichts bemerkt hatten. Diese griffen zusammen mit Nachbarn beherzt zum Gartenschlauch und konnten so das Feuer noch vor Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge löschen. Jedoch war ein kleiner Teil der Dachkonstruktion schon in Mitleidenschaft gezogen worden. Über die Drehleiter kontrollierten Feuerwehrleute den Dachstuhl noch auf versteckte Brandnester, bevor sie wieder einrückten. Über Brandursache und Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

aus: Geilenkirchener Zeitung vom 09.06.2004, Foto: Georg Schmitz