Ölspur am 06.03.02

Geilenkirchen-Tripsrath: Am 06. März 2002 gegen 17.35 Uhr wurde die Löscheinheit Tripsrath an diesem Tag zum zweiten Mal alarmiert. Zwischen dem neuen Kreisverkehr an Fürthenrode (Niederheid) und Einfahrt Am Kreuz bis zum Straetener Weg (Tripsrath) hatte jemand eine Ölspur verursacht. Die alarmierte Löscheinheit Tripsrath ließ die Löscheinheit Niederheid wegen der erheblichen Länge der Ölspur nachalarmieren. Der städtische Bauhof wurde ebenfalls zur Unterstützung alarmiert.

Die gesamte Ölspur wurde mit Bindemittel aufgenommen.
Anschließend wurde das kontaminierte Bindemittel mit einer Kehrmaschine der Firma Ohlenforst aufgekehrt und entsorgt. Die alte B 221 wurde zur Sicherheit der Einsatzkräfte für ca. 2 Stunden einseitig gesperrt. Die zur Einsatzstelle gerufene Polizei erschien wegen erhöhtem Arbeitsaufkommen nicht. Der Verursacher konnte nicht ermittelt werden.

Zurück